„Glück auf“ in der Klütten-Stube

Speisen mit einem Hauch von Tagebau-Romantik, das ist schon etwas ganz Besonderes. In unserer Klütten-Stube ist das dank der Historie von Haus Kreisch und der legendären Klütten-Sammlung von Josef Kau möglich.

Einzigartige Sonderprägungen von Kohle-Briketts zieren die Wände in diesem kleinen Raum, in dem sich rund 12 bis 15 Personen bei Speis und Trank an die guten alten Zeiten erinnern können. Brühls Geschichte inmitten des Rheinischen Braunkohle-Reviers lebt in der Klütten-Stube noch einmal auf. Und diese Briketts sind nur eine kleine Auswahl der inzwischen größten Klüttensammlung der Welt. Interessiert? Dann lesen Sie einfach weiter.

Wer hat die größte Klütten-Sammlung der Welt

Josef Kau! Mit über 4.500 privat gesammelten Klütten schaffte er es ins „Guinness Buch der Rekorde“. 1926 als Sohn eines Bergmanns in Brühl geboren, schloss Joseph Kau 1944 eine Lehre als Möbelschreiner ab. 1955 heiratete er die Gastwirtstochter Else Kreisch und erhielt dort sein erstes Sammlerstück: das letzte Sonderbrikett aus den Pressen der Grube Brühl.

Anfangs sammelte Josef Kau Klütten nur als Dekoration für die Gaststätte „Kreisch“. Seine Gäste und Lieferanten hörten aber bald von seiner Leidenschaft für die Kohle-Briketts, und so erschlossen sich ihm immer neue Quellen. Zuerst waren es fast ausschließlich Sonderpressungen aus dem Rheinischen Revier, darunter Klütten mit den Logos einzelner Fußballbundesligavereine: Vom 1. FC Köln über Schalke und Dormund bis zu den Bayern ist alles vorhanden. Nach dem Fall der Mauer boten sich ihm noch einmal ungeahnte Möglichkeiten, seine Sammlung aufzustocken. Heute stammt der größte Teil der Klütten-Sammlung tatsächlich aus der ehemaligen DDR.

Auch sehr seltene und kuriose Pressungen darf Kau sein Eigen nennen. Da die Sammlung sowohl in der Fachwelt als auch bei den Besuchern diverser Ausstellungen viel Aufsehen erregt hat, konnte Josef Kau an einer regen Tauschbörse seltene Stücke erwerben. Die Sammlung wuchs über die Jahre und gilt heute als die größte der Welt.

Waren es im Mai 1996 noch genau 3.062 Klütten, die zum Eintrag in das „Guinness Buch der Rekorde“ sorgten, so sind es im Jahre 2010 über 4.500 Briketts aus aller Welt, von der kleinsten Klütte, die kaum sichtbar ist, bis zum großen Brocken.

Seit 1996 befindet sich die größte Brikettsammlung der Welt als Dauerleihgabe im Rheinbraun- Informationszentrum Schloss Paffendorf.

 
Haus Kreisch – Restaurant & Gaststätte     •     Rodderweg 38     •     50321 Brühl
Telefon: 02232 / 27678     •     E-Mail: gastro-abts@t-online.de     •     Internet: www.haus-kreisch.de